Dörries Scharmann, Produktionshallenerweiterung

Bauherr
Dörries Scharmann Technologie GmbH
Hofkamp 2, 33719 Bielefeld
Auftraggeber
Dörries Scharmann Technologie GmbH
Mönchengladbach
Architekt
Architekturbüro Reinhold Wimmers
Talstraße 92, 41199 Mönchengladbach
Bauzeit
20082010
Unsere Leistungen
  • Tragwerksplanung
  • Wärmeschutz

Erweiterung einer Produktionshalle mit einer Höhe von 23 m, einer Spannweite von 35 m und eine Länge von 120 m mit zwei Krananlagen. Die neue Halle, derren Dachbinder aus einem Stahlfachwerk besteht, wurde einseitig auf die vorhandene Konstruktion der Bestandshalle aufgelegt. Die gegenüberliegende Längsseite besteht ebenfalls aus einem Fachwerksystem. Die Konstruktion besitzt zwei Kranbahnen. Diese können jeweils getrennt 50 t bzw. 80 t heben. Gemeinsam können Sie insgesamt 100 t tragen.

Der Betreiber der Anlage erstellt Maschinen mit einem Gewicht von bis zu 400 t. Um möglichst flexibel für die Montage sowie die Probeläufe der Maschinenteile zu sein und dabei an jeder Stelle des Gebäudes möglichst geringe Setzungen zu erhalten, wurde eine ca. 100 cm dicke Stahlbetonplatte im gesamten Hallenbereich erstellt.