Pumpspeicherwerk Herdecke

Bauherr
RWE-Power AG
Auftraggeber
Prof. Kuhlmann
Rheinbreitbach
Bauausführung
HEITKAMP Industrie- und Kraftwerksbau GmbH
Bauzeit
2007
Unsere Leistungen
  • Tragwerksplanung

Das Pumpspeicherkraftwerk Herdecke wurde 1928 erbaut. Die Anlage erzeugt bei maximaler Fördermenge von 115 m³/s eine Maximalleistung von 153.000 kW. Wesentlicher Bestandteil der Anlage ist das 1,55 Mio. m³ fassende Oberbecken. Im Zuge einer umfassenden Revision werden nunmehr die Maschinen, die Leittechnik, die Umspannanlage und das Oberbecken für die Zukunft ertüchtigt.

Die Instandhaltungsmaßnahmen am Oberbecken umfassen unter anderem den Schutz von 3.500 m² Böschungen mit einer bewehrten Spritzbetonschale, den Schutz von 11.000 m² Schwergewichtsmauer mit einer rückverankerten Stahlbetonvorsatzschale (Halbfertigteilbau) und den Rückbau und Umbau alter Anlagen sowie der Zufahrtsrampe.

Im Rahmen unseres Auftrages haben wir die Statik und Konstruktion der Vorsatzschale als Halbfertigteilkonstruktion bearbeitet.

Anlässlich eines Symposiums im Juni 2007 an der FH-Aachen wurde diese Projekt detailliert vorgestellt. Vortragsfolien als Pdf-Datei.